BetreffStuFi-News I.2019 (1. Quartal 2019)
Sehr geehrte Mandanten,
 
im Folgenden finden Sie eine Auswahl von Neuigkeiten aus dem vergangenen Quartal.
 
Allgemein
  • Am Freitag den 31.05.2019 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt) bleibt unsere Kanzlei geschlossen.
  • Bitte beachten Sie den aktuellen Artikel "Unterlagen vernichten 2019".
  • Zur Verbesserung der Übersicht haben wir die Rubrik "Datenschutz" eingeführt.
 
Steuern
 
Lohn
  • Da in diesen Wochen die neuen Semester an den Hochschulen beginnen, bitten wir um Übersendung der neuen Immatrikulationsbescheinigungen für Ihre studentischen Aushilfskräfte.
  • Zum 31.03. des Folgejahres sind die im abgelaufenen Jahr an selbständige Künstler und Publizisten gezahlten Entgelte auf dem hierfür vorgesehenen Formular per Jahresmeldung an die Künstlersozialkasse zu melden. Anhand dieser Meldung erfolgt dann eine Abrechnung für das Vorjahr.
 
Gem.Akademie
  • Das aktuelle Seminarangebot für das 1. Halbjahr 2019 ist online.
 
Die Gem-Gruppe wünscht Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und möchte sich bei Ihnen für die Zusammenarbeit bedanken.
 
 
Allgemeines

Unterlagen vernichten 2019

Das neue Vereinsjahr beginnt häufig mit dem Aufräumen der Ablage. Hier stellt sich dann die Frage, welche Unterlagen aufbewahrt werden müssen und welche entsorgt werden können. In diesem Artikel wurde hierzu das Wichtigste für Sie zusammengefasst.
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 36,3 kB)
 
Steuern

Bewirtungen

Welche Vorgaben müssen gemeinnützige Einrichtungen bei Bewirtungen und Bewirtungskosten einhalten?
 
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 36,9 kB)
 

Abgabefristen Steuererklärungen ab VZ 2018

Die gesetzlichen Fristen zur Abgabe von Steuererklärungen ab dem Veranlagungsjahr 2018 wurden verlängert. Wird eine Steuererklärung verspätet oder gar nicht eingereicht, setzt das Finanzamt automatisch einen Verspätungszuschlag fest.
 
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 31,3 kB)
 
Lohn

Ehrenamtspauschale

Ehrenamtliches Engagement zu fördern, ohne die Finanzen des Vereins über Gebühr zu strapazieren. Diese Möglichkeit bietet die Ehrenamtspauschale in § 3 Nr. 26a EStG. Auch wenn der Gesetzgeber den Ehrenamtsfreibetrag zum Jahreswechsel leider nicht von 720 EUR auf 800 EUR erhöht hat, lohnt es sich, über Voraussetzungen und Einsatzmöglichkeiten Bescheid zu wissen.
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 45,5 kB)
 

Berufsgenossenschaft & Ehrenamt

Ehrenamtler in gemeinnützigen Einrichtungen sind regelmäßig nicht unfallversichert.
Das stellt das Sozialgericht Augsburg (SG) mit Urteil vom 02.12.2013 [Aktenzeichen S 8 U 267/12] in einem Fall eines Baumwarts klar, der bei Baumpflegearbeiten stürzte und sich schwer verletzte.
 
Lesen Sie den gesamten Artikel in der Ausgabe 360/2019 aus dem Newsletter „Vereinsinfobrief".
 
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 34,2 kB)
SG Augsburg Urteil 02.12.2013: Link (PDF Dokument, 20,3 kB)
Vereinsknowhow.de: Link
 
Gemeinnützigkeit

Anhängige Musterprozesse

Wenn ein Verein vor dem Bundesfinanzhof (BFH) oder dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) klagt, können sich andere Vereine, die den gleichen Streitfall haben, auf diesen Musterprozess berufen und so automatisch von einem positiven Ausgang des Musterprozesses profitieren. Einmal im Jahr informieren wir Sie deshalb über die wichtigsten Musterprozesse, die im Vereinsbereich anhängig sind.

Etwas genauer möchten wir auf einen Musterprozess eingehen, der beim Finanzgericht  Köln (FG) anhängig ist. Dort will ein gemeinnütziger Orchesterverein erreichen, dass die Mitglieder ihre Beiträge steuermindernd geltend machen können. Das Finanzamt versagt dem Verein bisher, Spendenbescheinigungen auszustellen, weil die Vereinstätigkeit der Freizeitgestaltung diene.
 
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 36,4 kB)
Artikel Mitgliedsbeiträge: Link (PDF Dokument, 34 kB)
 

Änderungen des AEAO

Änderungen des AEAO
Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 31.01.2019 die Verwaltungsanweisungen zur Abgabenordnung (AEAO) geändert.
 
Dabei wurden auch Anweisung zu den gemeinnützigkeitsrechtlichen Vorschriften der §§ 51 ff. Abgabenordnung angepasst.

Lesen Sie den gesamten Artikel der Ausgabe 361/2019 aus dem Newsletter „Vereinsinfobrief".

 
 
Weitere Infos:
BMF Schreiben 31.01.2019: Link (PDF Dokument, 107,3 kB)
Artikel: Link (PDF Dokument, 43 kB)
Vereinsknowhow.de: Link
 

Politische Betätigung

Die Verfolgung politischer Zwecke ist im Steuerrecht nicht gemeinnützig. Gemeinnützige Körperschaften haben kein allgemeinpolitisches Mandat, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 10.01.2019 [Aktenzeichgen V R 60/17] zu Lasten des attac-Trägervereins entschieden hat.
 
Quelle: BFH, Auszug aus Pressemitteilung 9/19 vom 26.02.2019.
 
 
Weitere Infos:
BFH Urteil 10.01.2019: Link (PDF Dokument, 37,8 kB)
BFH Pressemitteilung 9/19: Link
 
Recht

Mitgliederversammlung & endgültige Beschlüsse

März, April und Mai sind Monate, in denen viele Mitgliederversammlungen durchgeführt werden. Bereiten Sie sich schon heute darauf vor. Immer wieder erleben wir, dass Beschlüsse für ungültig erklärt werden, weil im Vorfeld oder Formalien während der Mitgliederversammlung nicht beachtet wurden. Lesen Sie deshalb nachfolgend, welche Formalitäten Sie einhalten sollten, um nichtige Beschlüsse wie im Urteil des Oberlandesgericht Frankfurt a.M. (OLG) vom 06.07.2018 [Aktenzeichen 3 U 22/17] zu vermeiden.
 
 
Weitere Infos:
Artikel: Link (PDF Dokument, 45,3 kB)
OLG Frankfurt am Main Urteil 06.07.2018: Link (PDF Dokument, 66,6 kB)
 

MiLoG & Praktikum

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat mit Urteil vom 30.01.2019 [Aktenzeichen 5 AZR 556/17] über den Anspruch auf Mindestlohn bei einem unterbrochenem Praktikum entschieden.
 
Praktikanten haben keinen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn, wenn sie das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums leisten und es eine Dauer von drei Monaten nicht übersteigt. Das Praktikum kann jedenfalls aus Gründen in der Person des Praktikanten/der Praktikantin rechtlich oder tatsächlich unterbrochen und um die Dauer der Unterbrechungszeit verlängert werden, wenn zwischen den einzelnen Abschnitten ein sachlicher und zeitlicher Zusammenhang besteht und die Höchstdauer von drei Monaten insgesamt nicht überschritten wird.
 
Quelle: Auszug aus BAG, Pressemitteilung Nr. 5/19 vom 30.01.2019.
 
 
Weitere Infos:
BAG, Pressemitteilung Nr. 5/19: Link
 

Verfall von Urlaubsansprüchen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat mit Urteil vom 19.02.2019 [Aktenzeichen 9 AZR 541/15] über Obliegenheiten des Arbeitgebers für einen Verfall von Urlaubsansprüchen geurteilt.
 
Der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub erlischt in der Regel nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber ihn zuvor über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt und der Arbeitnehmer den Urlaub dennoch aus freien Stücken nicht genommen hat.
 
 
 
Quelle: Auszug aus BAG, Pressemitteilung Nr. 9/19 vom 19.02.2019.
 
 
Weitere Infos:
BAG, Pressemitteilung Nr. 9/19: Link (PDF Dokument, 17,7 kB)
 
Gem. Akademie

Fortbildungstermine erstes Halbjahr 2019

Nachfolgend finden Sie die Fortbildungstermine für das erste Halbjahr 2019. Wie immer haben wir Themen aus unserem Berufsalltag gewählt, die unsere Mandanten in letzter Zeit beschäftigt haben.
 
Weitere Infos:
Fortbildungstermine: Link
 
Datenschutz

Datenschutz & Phishing-Mails

Phishing-Emails bleiben ein akutes Problem. Unter dem Begriff Phishing versteht man den Versuch, mithilfe gefälschter E-Mails oder Websites an persönliche Informationen wie Passwörter zu gelangen. Wie Sie solche E-Mails erkennen können, zeigt Google in einem Quiz.
 
 
Weitere Infos:
Google Quiz: Link
 

Datenschutz bei Online- und Social Media-Diensten

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz hat Empfehlungen für die Nutzung von Online- und Social Media-Dienste herausgegeben.
 
 
 
Weitere Infos:
Empfehlungen: Link
 
Impressum
Erlauben Sie uns den Hinweis, dass der Newsletter Ihrer Information dienen soll und keine individuelle Beratung ersetzen kann. Eine Haftung kann trotz sorgfältiger Bearbeitung nicht übernommen werden. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Dr. Steinmetz und Fiedler
Steuerberatungsgesellschaft mbH
Tiedenkamp 27 • 24558 Henstedt-Ulzburg
Fon: 04193/ 75796-0 • Fax: 04193/ 75796-52
 
Zweigniederlassung Hamburg
Weidestraße 134 • 22083 Hamburg
Fon: 040/ 879 779 5 -10 • Fax: 040/ 879 779 5 -29
 
E-Mail: kanzlei@stufi.de • Web: www.stufi.dewww.gem-gruppe.de
 
Amtsgericht: Norderstedt HRB 2652-B • Steuernummer: 11 292 00906
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. (FH) Stefan Bluhm, StB • Dipl.-Kfm. Carsten Leverenz, StB/WP
{{logo}}