Im Profisport sind Spieler starken körperlichen Belastungen ausgesetzt, die dauerhafte Schäden hervorrufen können. Für eine Anerkennung als Berufskrankheit bestehen bekanntlich - nicht nur für Sportler - hohe Hürden. Das Landessozialgericht Baden-Württemberg (LSG) hat mit Urteil vom 19.03.2021 [Aktenzeichen L 8 U 1828/19] zugunsten eines Handballspielers entschieden.
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ... 

LSG Baden-Württemberg, Urteil 19.03.2021
→ Datei herunterladen ...