In Beschluss vom 13.01.2020 des Finanzgericht Berlin-Brandenburg (FG) [Aktenzeichen 9 V 9095/19], ging es um eine Trägergesellschaft (gemeinnützige GmbH) für vier Klangkörper. Für deren Leitung „Chefdirigentenverträge“ abgeschlossen wurden. Nach einer Lohnsteuer-Außenprüfung vertrat der Prüfer die Auffassung, dass die Chefdirigenten lohnsteuerrechtlich als Arbeitnehmer einzustufen seien.
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ... 

FG Berlin-Brandenburg, Beschluss 13.01.2020
→ Datei herunterladen ...