Für ein Praktikum von bis zu drei Monaten zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums muss kein Mindestlohn gezahlt werden. Ob bei dieser Höchstdauer eine Unterbrechung des Praktikums zu berücksichtigen ist, hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit Urteil vom 30.01.2019 [Aktenzeichen 5 AZR 556/17] geklärt.
 


Downloads

BAG Urteil, 30.01.2019
→ Datei herunterladen ... 

Artikel
→ Datei herunterladen ...