Wir planen, einen vertretungsberechtigten Vorstand noch als Verwaltungsleiter zu bestellen. Von den Mitgliedern haben wir Vorbehalte gespürt, dass eine Person „Arbeitgeber und Angestellter“ zugleich ist. Man vermutet, dass der Arbeitsvertrag den Vorstand schützen soll, weil er als Vorstand kurzfristig abgewählt werden kann. Halten Sie eine solche Konstellation für möglich?
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ...