Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg (FG) hat sich mit Urteil vom 09.04.2019 [Aktenzeichen 8 K 8242/15] hinsichtlich der Frage, ob IPSC-Schießen als gemeinnützig anzuerkennende Tätigkeit zu bewerten ist, der Entscheidung des Finanzgerichts Niedersachsen (Urteil 04.08.2016) sowie der Entscheidung des Bundesfinanzhofs (Urteil 27.09.2018) angeschlossen.
 
Das FG folgt damit der Einschätzung des Finanzgerichts Niedersachsen, dass beim IPSC-Schießen beide Komponenten des Sportbegriffs gegeben sind.


Downloads

FG Berlin-Brandenburg Urteil 09.04.2019
→ Datei herunterladen ... 

Artikel
→ Datei herunterladen ...