Ein Verein, dessen Zweck in der Förderung des Schießsportes, insbesondere des IPSC-Schießens besteht, erfüllt die satzungsmäßigen Anforderungen an die Feststellung der Gemeinnützigkeit.
 
Mit Urteil vom 27.09.2018 [Aktenzeichen V R 48/16] hat der Bundesfinanzhof (BFH) entgegen einer allgemeinen Verwaltungsanweisung der Finanzverwaltung entschieden, dass die Förderung des IPSC-Schießens gemeinnützig ist. Es handelt sich um eine dynamische Schießsportdisziplin, bei der ein Schütze in möglichst kurzer Zeit einen festgelegten Parcours mit verschiedenen Zielen (abstrakte Zielscheiben) zu absolvieren hat.
 
Quelle: BFH Pressemitteilung 66/18 vom 12.12.2018.

Lesen Sie den gesamten Artikel der Ausgabe 358/2018 aus dem Newsletter „Vereinsinfobrief".
 


Downloads

BFH Pressemitteilung 66/18
→ Datei herunterladen ... 

BFH Urteil V R 48/16
→ Datei herunterladen ... 

Artikel
→ Datei herunterladen ... 

Web-Links

Vereinsknowhow.de
→ zur Website ...