Durch eine Änderung des §11 Aufwendungsausgleichsgesetzes (AAG) durch das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wird klargestellt, dass Menschen mit Behinderung im Arbeitsbereich anerkannter WfbM von der Durchführung des Arbeitgeberausgleichsverfahrens nach dem AAG ausgenommen sind. Dies betrifft auch die sogenannte U2-Umlage (Art. 4 TSVG-E), rückwirkend zum 01.01.2018 soll es in Kraft treten.
 


Downloads

ENTWURF TSVG
→ Datei herunterladen ... 

Web-Links

Bundesministerium für Gesundheit
→ zur Website ...