Gemeinnützige Sportverbände sollen für die Durchführung von sportlichen Veranstaltungen künftig steuerlich entlastet werden. Eine entsprechende Gesetzesinitiative zur Änderung der Abgabenordnung bringt Hamburg in die nächste Sitzung des Finanzausschusses im Bundesrat Anfang September ein.
 
Quelle: Pressemitteilung der Finanzbehörde Hamburg vom 30.08.2018.


Der Antrag der mehrerer Bundesländer sieht eine Erhöhung des Steuerfreibetrags von 35.000 auf 45.000 Euro vor. „Damit wollen wir Vereine und die dort aktiven Ehrenamtlichen entlasten. Sie sind eine tragende Säule unserer Gesellschaft“, erläutert die Bremer Finanzsenatorin. Die letzte Erhöhung der Freigrenze liegt mehr als zehn Jahre zurück.

Quelle: Pressemitteilung der Senatorin für Finanzen, freie Hansestadt Bremen vom 06.09.2018.


Auch André Schröder der Finanzminister von Sachsen-Anhalt spricht sich aktuell für eine Reform des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts aus.

Quelle: Pressemitteilung des Ministerium der Finanzen Sachsen-Anhalt vom 08.10.2018.


 


Web-Links

Finanzbehörde Hamburg Pressemitteilung 30.08.2018
→ zur Website ...

Finanzbehörde Bremen Pressemitteilung 06.09.2018
→ zur Website ...

Finanzbehörde Sachsen-Anhalt Pressemitteilung 08.10.2018
→ zur Website ...